Verlag > Gefahrstoffe - Reinhaltung der Luft > Aktuell
   

News

16.05.2017

Abgabe von Schwefel­hexafluorid im Jahr 2016 um 2 % gestiegen

Im Jahr 2016 haben Gasehändler in Deutschland rund 1 142 t Schwefelhexafluorid (SF6) zur Verwendung in verschiedenen Wirtschaftsbereichen abgegeben. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, waren das rund 2 % oder 23 t mehr als 2015. Die Zunahme ist wesentlich auf gestiegene Auftragseingänge in der Elektroindustrie zurückzuführen.
Die Klimawirksamkeit der 2016 abgegebenen Menge SF6 entspricht insgesamt rund 26 Mio. t CO2-Äquivalenten (Global Warming Potential, kurz GWP). Diese Menge gelangte allerdings nicht komplett in die Atmosphäre, zu Teilen wird das Gas auch in geschlossene Systeme gefüllt und damit (vorerst) nicht als Emission freigesetzt. Nach Berechnungen des Umweltbundesamtes zur nationalen Treibhausgas-Berichterstattung hatte SF6 (3,6 Mio. t CO2-Äquivalente) im Jahr 2015 einen Anteil von rund 0,4 % an den gesamten Treibhausgas-Emissionen in Höhe von 902 Mio. t CO2-Äquivalenten.
[url]www.destatis.de
[/url]



IMPRESSUM  |  © SPRINGER-VDI-VERLAG 2017