Verlag > Gefahrstoffe - Reinhaltung der Luft > Aktuell
   

News

31.08.2017

VDI-Expertenforum „60 Jahre KRdL: Luftreinhaltung - Quo Vadis?"

Am 29. November 2017 veranstaltet die VDI/DIN-Kommission Reinhaltung der Luft (KRdL) – Normenausschuss gemeinsam mit dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) und dem Umweltbundesamt (UBA) das VDI-Expertenforum „60 Jahre KRdL: Luftreinhaltung – Quo Vadis?“.

Vor 60 Jahren waren bei uns in Deutschland die Herausforderungen in der Luftreinhaltung so drängend, wie sie es heute beispielsweise in asiatischen Ländern wie China oder Indien sind. Smog sowie hohe Ruß- und Staubwerte verursachten große Gesundheitsschäden. Dank eines deutlich verbesserten gesetzlichen Instrumentariums und seiner konsequenten Umsetzung ist heute diese extreme Belastung in Deutschland und in Europa weitgehend Vergangenheit.

Ein zentraler Baustein bei der effizienten Umsetzung der gesetzlichen Anforderungen in der Luftreinhaltung war und ist die Untersetzung der gesetzlichen Regelungen mit VDI-Richtlinien und DIN-Normen. Dass die technischen Detailregelungen am besten durch Verweis auf Technische Regeln konkretisiert werden, davon war man bereits Mitte der 1950er-Jahre überzeugt. 1957 wurde so der selbständigen VDI-Kommission „Reinhaltung der Luft“ im VDI in Düsseldorf vom deutschen Gesetzgeber der Auftrag erteilt, in freiwilliger Selbstverwaltung der interessierten Kreise ein Regelwerk zur Beschreibung des Standes der Technik in der Luftreinhaltung zu erarbeiten.

Der 60. Geburtstag der heutigen „VDI/DIN-Kommission Reinhaltung der Luft (KRdL) – Normenausschuss“ ist ein Moment für den Rückblick und die Bestandsaufnahme. Er ist aber auch der Zeitpunkt dafür, den Blick nach vorn zu richten. Der Beirat der KRdL hat im Dezember 2016 die Diskussion einer Roadmap „Luftreinhaltung 2030“ gestartet, die im Rahmen dieser Veranstaltung erstmals der Öffentlichkeit präsentiert wird und Antworten auf die Frage „Luftreinhaltung - Quo Vadis?“ gibt. Aufbauend hierauf wird aus Sicht der vier KRdL-Fachbereiche der Blick auf die zukünftigen Entwicklungen und Herausforderungen der Emissionsminderungstechnologie, der meteorologischen Modellierungsrechnung, der Wirkungsanalyse von Luftverunreinigungen sowie der Messtechnik in der Außenluft und der Emissionmesstechnik gerichtet.

In der Podiumsdiskussion „Luftreinhaltung – Quo Vadis?“ werden die vorgestellten zukünftigen Schwerpunkte und Vernetzungen in der Luftreinhaltung, insbesondere auch im Hinblick auf die Standardisierungsaspekte, aufgriffen und kritisch hinterfragt. In diesen Austausch mit den Vortragenden und den Praxisvertretern ist auch das Publikum herzlich eingeladen.

VerweisVeranstaltungsprogramm
VerweisOnline-Anmeldung

www.vdi.de/luftreinhaltung-quo-vadis



IMPRESSUM  |  © SPRINGER-VDI-VERLAG 2017