Verlag > Gefahrstoffe - Reinhaltung der Luft > Artikel
   

Gefahrstoffe- Reinhaltung der Luft - Ausgabe 9/2008

Neue Arbeitsplatzgrenzwerte für Kohlenwasserstoffgemische (Lösemittelkohlenwasserstoffe) - Teil 2: Geltungsbereich und Auswirkungen

Im Dezember 2007 wurden die neuen Arbeitsplatzgrenzwerte (AGW) für Kohlenwasserstoffgemische, die als Lösemittel verwendet werden, in der Technischen Regel für Gefahrstoffe (TRGS) 900 bekannt gegeben. Mit der damit verbundenen Einführung der RCP-Methode (RCP = reciprocal calculation procedure) zur Berechnung der AGW für Kohlenwasserstoffgemische wird eine Systemumstellung vollzogen. Diese zieht erfahrungsgemäß eine Anpassungsphase nach sich, bis das neue System verstanden und umgesetzt ist und allen Betroffenen die für die Gefährdungsbeurteilung benötigten Informationen komplett zur Verfügung stehen. Für die Anwendung der Grenzwerte in der Übergangsphase werden ergänzende Hinweise zu den handelsüblichen Kohlenwasserstofflösemitteln und deren Verwendung gegeben. Die neuen Grenzwerte haben darüber hinaus Auswirkungen auf bestehende branchenspezifische Hilfen zur Gefährdungsbeurteilung.

New occupational exposure limits for hydrocarbon mixtures (solvent hydrocarbons) –  Part 2: Area of application and effects

The new occupational exposure limits (Arbeitsplatzgrenzwerte – AGW) for hydrocarbon mixtures that are used as solvents were published in December 2007 in the German Technical Rules for Hazardous Substances (Technische Regel für Gefahrstoffe – TRGS) 900. The related introduction of the RCP method (reciprocal calculation procedure) for calculating the AGW for hydrocarbon mixtures completes a system change. Experience has shown that such a change is followed by an adjustment phase during which the new system is understood and implemented, and everyone involved has access to all the information necessary for assessing risk. Supplementary notes on hydrocarbon solvents that are sold widely and on their uses are provided for applying the exposure limits during the transition phase. The exposure limits also have effects on existing sector-specific aids for risk assessment.

Autor(en):
Pflaumbaum, W.; Bagschik, U.; Blome, H.; Breuer, D.; Jacobi, R.; Kalberlah, F.; Kruse, K.; Krutisch, I.; Rabente, T.; Rühl, R.

Der vollständige Beitrag ist erschienen in:
Gefahrstoffe- Reinhaltung der Luft 9/2008, Seite 391-397
Sie können diese Ausgabe gerne bei uns bestellen.


IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © VDI Fachmedien & Co. KG 2020