Verlag > Gefahrstoffe - Reinhaltung der Luft > Artikel
   

Gefahrstoffe- Reinhaltung der Luft - Ausgabe 06-2003

Staubminderung in Mühlen

Die Beschäftigten in Mühlen sind häufig sehr hohen Mehlstaubexpositionen ausgesetzt. Ein Schwerpunkt der Exposition liegt im Bereich der Verpackung. Im Rahmen eines von der Forschungsgesellschaft für angewandte Systemsicherheit und Arbeitsmedizin (FSA) im Auftrag der Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gaststätten (BGN) durchgeführten Forschungsprojektes ist der Einfluss einer Reihe von Parametern auf die Staubentwicklung bei der Absackung untersucht worden. Zum einen wurden an einem Packer mit pneumatischer Produktförderung die Ausrüstung und verschiedene Einstellungen variiert. Zum anderen wurde die Staubentwicklung bei Verwendung unterschiedlicher Sacktypen bestimmt. Darüber hinaus wurde die Wirkung zweier speziell an diesen Arbeitsplatz angepasster Lüftungstypen untersucht. Als wirksamste Maßnahme zur Staubminderung bei der Absackung hat sich der Verzicht auf die durchgehende Nadelung (Ventilnadelung) bei Säcken erwiesen.

Dust reduction in flour mills

Quite often employees of flour mills are exposed to very high concentrations of airborne dust. One of the most highly exposed workplaces is to be found near bagging machines. An FSA research project (FSA, Forschungsgesellschaft für angewandte Systemsicherheit und Arbeitsmedizin), commissioned by the institution for statutory accident insurance and prevention in the foodstuffs industry and the catering trade (Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gaststätten, BGN), dealt with the influence of certain parameters on the dust development during the bagging process. Firstly, on a bagging machine with a pneumatic system, parts of machine equipment and machine adjustments were varied. Secondly, dust development when using different bag types was determined. In addition, the effect of two ventilation systems adjusted to that specific work station was tested. The use of bags without perforation (valve perforation) has proved to be the most effective measure for reducing dust development during the bagging process.

Autor(en):
Andrejs, B.; Dietschmann, J.; Huber, J.; Rietschel, P.; Schmeja, B.; Rothe, R.

Der vollständige Beitrag ist erschienen in:
Gefahrstoffe- Reinhaltung der Luft 06-2003, Seite 247
Sie können diese Ausgabe gerne bei uns bestellen.


IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © VDI Fachmedien & Co. KG 2019