Verlag > Gefahrstoffe - Reinhaltung der Luft > Artikel
   

Gefahrstoffe- Reinhaltung der Luft - Ausgabe 10/2014

Gravimetric analysis of particulate matter using air samplers housing internal filtration capsules

An evaluation was carried out to investigate the suitability of polyvinyl chloride (PVC) internal capsules, housed within air sampling devices, for gravimetric analysis of airborne particles collected in workplaces. Experiments were carried out using blank PVC capsules and PVC capsules spiked with 0,1 to 4 mg of National Institute of Standards and Technology Standard Reference Material® (NIST SRM) 1648 (Urban Particulate Matter) and Arizona Road Dust (Air Cleaner Test Dust). The capsules were housed within plastic closed-face cassette (CFCs) samplers. A method detection limit (MDL) of 0,075 mg per sample was estimated. Precision Sr at 0,5 to 4 mg per sample was 0,031 and the estimated bias was 0,058. Weight stability over 28 days was verified for both blanks and spiked capsules. Independent laboratory testing on blanks and field samples verified long-term weight stability as well as sampling and analysis precision and bias estimates. An overall precision estimate of 0,059 was obtained. An accuracy measure of ±15,5% was found for the gravimetric method using PVC internal capsules.

Gravimetrische Staubmassenbestimmung unter Verwendung von Probenahmeköpfen mit Filterkapseln

Die Verwendbarkeit von in Probenahmeköpfen eingesetzten Filterkapseln aus Polyvinylchlorid (PVC) zur gravimetrischen Staubbestimmung an Arbeitsplätzen wurde evaluiert. Untersucht wurden Filterkapseln, die mit 0,1 bis 4 mg zweier Standardstäube des National Institute of Standards and Technology – NIST SRM 1648 (Urban Particulate Matter) und Arizona Road Dust (Air Cleaner Test Dust) – beaufschlagt waren, sowie unbelegte Kapseln als Blindproben. Die Kapseln waren in Millipore-Kassetten (plastic closed-face cassette samplers – CFC) eingesetzt. Die Validierung erfolgte nach Vorgabe der NIOSH Guidelines for Air Sampling and Analytical Method Development and Evaluation. Die Nachweisgrenze des Verfahrens wurde zu 0,075 mg Staubmasse pro Probe abgeschätzt. Die Präzision Sr betrug 0,031 im Massenbereich von 0,5 bis 4 mg, mit einer systematischen Messabweichung (estimated bias) von 0,058. Die Ergebnisse der Wägungen waren für beladene Kapseln und Blindproben über 28 Tage stabil. Eine Überprüfung durch ein unabhängiges Labor bestätigte die Langzeitstabilität der Massen sowie die für Analytische Präzision und Bias abgeschätzten Werte. Die Präzision über das Gesamtverfahren (overall precision ) wurde auf 0,059 abgeschätzt. Die Messunsicherheit (measurement accuracy) betrug ±15,5 % für das gravimetrische Verfahren mit PVC-Kapseln.

Autor(en):
O'Connor, S.; O'Connor, P.- F.; Feng, H. A.; Ashley, K.

Der vollständige Beitrag ist erschienen in:
Gefahrstoffe- Reinhaltung der Luft 10/2014, Seite 403-410
Sie können diese Ausgabe gerne bei uns bestellen.


IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © VDI Fachmedien & Co. KG 2019