Verlag > Gefahrstoffe - Reinhaltung der Luft > Artikel
   

Gefahrstoffe- Reinhaltung der Luft - Ausgabe 5/2016

Sanierung von undichten Gasbrunnen auf Hausmülldeponien

Unter undichten Deponiegasbrunnen werden solche Gasbrunnen verstanden, die mit Außenluft verdünntes Deponiegas fördern. Eine Verdünnung des geförderten Gases liegt dann vor, wenn der Methangehalt deutlich unter 50 Vol.-% liegt. Luft tritt an nichtnäher definierten Bereichen in die Deponie ein und kann z. B. über Drainagen bis in den Bereich von Gasbrunnen gelangen. Die Luft tritt dort über kurze Strecken oder auf durch Übersaugung entstandenen Wegsamkeiten zwischen der luftführenden Schicht und dem Gasbrunnen in diesen ein und verdünnt aus anderen Tiefenstufen in den Brunnen eintretendes Deponiegas. Mit der Methode der tiefenzonalen Beprobung eines Gasbrunnens lassen sich die Tiefenbereiche erkennen, über die mit Außenluft verdünntes Deponiegas in den Brunnen eintritt. Es wird ein Verfahren beschrieben, mit dem Polyurethanschaum so in einen Gasbrunnen eingebracht wird, dass Wegsamkeiten zu luftführenden Bereichen geschlossen werden. Bei korrekter Planung und Durchführung wird der Abstand zwischen außenluftführender Schicht und dem Saugbereich so vergrößert, dass der Brunnen Gas aus wenig oder nicht außenluftbeeinflussten Bereichen absaugt. Die Methankonzentrationen im geförderten Gas steigen deutlich an.

Repairing of leaky gas wells on landfill sites

Leaking landfill gas wells are defined as gas wells which extract landfill gas diluted with ambient air. A dilution of the produced gas occurs when the methane concentration is significantly below 50 vol.-%. Ambient air enters at undefined sectors into the landfill and can flow for example via a drainage layer into the area of the gas wells. The air enters over short distances or on pathways, caused by over suction, between the air-guiding layer and the gas well into the gas filter. Inside the gas well it dilutes the gas which is entering from other depths. Using the method of zonal sampling in a gas well, depth ranges are indicated where outside air enters into the gas well. A process is described to fill polyurethane foam into an indicated area of a gas well so that pathways to air-conducting areas are sealed. With proper planning and completion the distance between the outside air-conducting layer and the suction area is increased so that the well sucks gas from little or not air affected areas. The methane concentration in the produced gas will rise significantly.

Autor(en):
Kanitz, J.; Otto, F.

Der vollständige Beitrag ist erschienen in:
Gefahrstoffe- Reinhaltung der Luft 5/2016, Seite 164-167
Sie können diese Ausgabe gerne bei uns bestellen.


IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © VDI Fachmedien & Co. KG 2020