Verlag > Gefahrstoffe - Reinhaltung der Luft > Artikel
   

Gefahrstoffe- Reinhaltung der Luft - Ausgabe 4/2019

Zur Variabilität atmosphärischer Flüsse von Luftverunreinigungen an Biomonitoringstandorten

Pflanzliche Bioindikatoren reagieren auf Luftverunreinigungen z. B. durch Akkumulation oder optische Veränderung als Folge eines Stoffflusses aus der Atmosphäre (Deposition). Das Ausmaß der Deposition hängt von dem verwendeten pflanzlichen Rezeptor selbst und von den Abscheidungsbedingungen am Expositionsort ab. Die physikalischen Prozesse sind teilweise sehr komplex und können zu lokal unterschiedlich hohen Depositionen führen. Mit dem Biomonitoring werden im Gegensatz zu technischen Einzelmessungen sämtliche Depositionspfade erfasst. Der Einsatz von Biomonitoringverfahren setzt daher eine hinreichende Berücksichtigung der Stoffflüsse am Messort voraus.

On the variability of atmospheric fluxes of air pollutants at biomonitoring sites

The response of plants as bioindicators (accumulation, visual alterations) is the result of a previous element flux from the atmosphere (deposition). The amount of the deposition depends on the characteristics of the plant as a receptor and the deposition conditions at the exposure site. These partly complex physical conditions could lead to locally different deposition levels. In contrast to solely technical measurements, biomonitoring techniques comprise all deposition pathways. Thus, the application of biomonitoring techniques requires a sufficient consideration of the element fluxes at the exposure site.

Autor(en):
Mohr, K.

Der vollständige Beitrag ist erschienen in:
Gefahrstoffe- Reinhaltung der Luft 4/2019, Seite 142-144
Sie können diese Ausgabe gerne bei uns bestellen.


IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © VDI Fachmedien & Co. KG 2020