Verlag > Gefahrstoffe - Reinhaltung der Luft > Artikel
   

Gefahrstoffe- Reinhaltung der Luft - Ausgabe 4/2019

Metallgehalte in Graskulturen in verschiedenen Regionen Deutschlands und Österreichs

Ermittlung von robusten Hintergrundwerten als Beurteilungsgrundlage (Teil 2: Ergebnisse)

In verschiedenen Regionen Deutschlands und Österreichs wird die Immissionsbelastung durch (Schwer-)Metalle mit Hilfe von Graskulturen nach VDI 3957 Blatt 2 wirkungsbezogen ermittelt. Aus diesen Metallgehalten werden sowohl regionale als auch überregionale Orientierungswerte für den maximalen Hintergrundgehalt (OmH) in der Graskultur berechnet. Diese stellen eine robuste Obergrenze dar und ermöglichen eine Beurteilung, ob an einem untersuchten Standort eine über die Hintergrundbelastung hinausgehende Immissionseinwirkung vorliegt. Die regionalen OmH von Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen, der Region München und Oberösterreich werden hier dargestellt und miteinander verglichen. Dabei zeigen sich zum Teil große Unterschiede. Auffällig ist die deutlich höhere Hintergrundbelastung der Graskulturen durch Chrom und Blei in Nordrhein-Westfalen. In der Region München wurden dagegen deutlich höhere Gehalte des vom Straßenverkehr emittierten Metalls Antimon ermittelt als in den anderen untersuchten Regionen. Für die meisten Metalle konnte ein überregionaler OmH berechnet werden. Dieser kann in Gutachtenfällen, in denen keine Bestimmung eines regionalen OmH möglich ist, als Beurteilungswert herangezogen werden.

Metal content in grass cultures in various regions of Germany and Austria – determination of robust upper background levels as assessment values (part 2: results)

Ambient air pollution effects are measured in various regions of Germany and Austria, using exposed grass cultures (VDI 3957 Part 2). Regional and supraregional orientation values for maximum background levels (OMB) of metals are calculated. OMBs present robust upper limits and permit an assessment whether there is a significant impact due to ambient air pollution beyond the background level. Regional OMBs of Baden-Wuerttemberg, Bavaria, North Rhine-Westphalia, Munich`s region and Upper Austria are compared. There are substantial differences between the regions: Obviously in North Rhine-Westphalia ambient air pollution effects of chromium and lead are stronger. In Munich`s region significantly higher levels of road traffic emissions like antimony were found. Supraregional OMBs were calculated for most of the metals. Those can be used for assessments if the determination of regional OMBs is not possible.

Autor(en):
Hombrecher, K.; Kostka-Rick, R.; Krapp, M.; Öhlinger, R.

Der vollständige Beitrag ist erschienen in:
Gefahrstoffe- Reinhaltung der Luft 4/2019, Seite 128-136
Sie können diese Ausgabe gerne bei uns bestellen.


IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © VDI Fachmedien & Co. KG 2020