Verlag > Gefahrstoffe - Reinhaltung der Luft > Artikel
   

Gefahrstoffe- Reinhaltung der Luft - Ausgabe 6/2019

Innenraumluftqualität in Schulen nach der Grundreinigung von Bodenbelägen aus Linoleum

Ergebnisse des Länderuntersuchungsprogramms LUPE 7

Im Rahmen der Länderuntersuchungsprogramme (LUPE) wurden an 24 Schulen in jeweils einem Klassenraum mit Linoleumboden die Konzentrationen flüchtiger organischer Verbindungen (VOC) im Zuge einer Grundreinigung untersucht. Messungen erfolgten vor der Reinigung und ca. drei Tage sowie vier Wochen nach der Reinigung. Weder drei Tage noch vier Wochen nach den Grundreinigungen ergaben sich signifikante Veränderungen für einzelne Aldehyde oder deren Summenwerte. Jedoch zeigten sich erhöhte Konzentrationen von Glykolethern, sodass es in der Folge zu Richtwertüberschreitungen kam. Die Summen an flüchtigen organischen Verbindungen (TVOC) lagen vor der Reinigung auf sehr unterschiedlichen Niveaus zwischen 80 und 1 300 µg/m³. In 16 Schulen fanden sich ca. drei Tage nach der Reinigung TVOC-Konzentrationen im hygienisch auffälligen bis bedenklichen Bereich, der nur befristet akzeptabel ist. Nach ca. vier Wochen war die Raumluftqualität in der Regel in den hygienisch unbedenklichen Bereich zurückgekehrt.

Indoor air quality in schools after the process of cleaning and coating linoleum flooring Results of the study LUPE 7

As part of the “Länderuntersuchungsprogramme” (LUPE), measurements of the volatile organic compounds (VOC) were conducted in 24 schools. Measurements were carried out three days as well as four weeks after the cleaning and coating process of linoleum coated floors. Neither 3 days nor 4 weeks post-cleaning the procedure resulted in significant changes, concerning systemically lower or higher concentrations of individual aldehydes and their sums. Following cleaning procedures, higher concentrations of glycol ethers occur in indoor air, which may lead to the exceedance of guideline values. The sum of total volatile organic compounds (TVOC) pre-cleaning showed a broad range with values varying between 80 and 1 300 µg/m³. Approximately three days after cleaning, TVOC concentrations, with glycol ethers as main components, increased to concerning or major objective levels that are non-tolerable over longer periods in 16 of the schools. After approximately four weeks post-cleaning, almost all of the TVOC values decreased to non-concerning levels and air quality returned to background levels.

Autor(en):
Eckert, S.; Fembacher, L.; Fromme, H.; Lahrz, T.; Burghardt, R.; Kadler, D.

Der vollständige Beitrag ist erschienen in:
Gefahrstoffe- Reinhaltung der Luft 6/2019, Seite 204-212
Sie können diese Ausgabe gerne bei uns bestellen.


IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © VDI Fachmedien & Co. KG 2019