Verlag > Gefahrstoffe - Reinhaltung der Luft > Aktuell
   

News

12.08.2019

EU-OSHA: Die Kosten für arbeitsbedingte Verletzungen und Erkrankungen

In einem neuen Bericht legt die Europäische Arbeitsschutzagentur (EU-OSHA) die Ergebnisse des zweiten Teils ihres Projekts zu Kosten und Nutzen von Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit ausführlich dar. Darin fanden zwei verschiedene Ansätze zur Schätzung der finanziellen Belastung durch arbeitsbedingte Verletzungen, Erkrankungen und Todesfälle Anwendung. Die Kostenrechnungen wurden für fünf ausgewählte Mitgliedstaaten durchgeführt, die die Vielfalt der geografischen Bedingungen, Industriezweige und Sozialsysteme in Europa widerspiegeln. Bezogen auf das Bruttoinlandsprodukt ergaben sich weitgehend unabhängig vom Schätzverfahren für Polen und Italien höhere wirtschaftliche Gemeinkosten durch Berufskrankheiten und Unfälle am Arbeitsplatz als für Deutschland, Finnland und die Niederlande. Mögliche Gründe für diese Unterschiede werden diskutiert. Einen Überblick über die Methodik und die wichtigsten Erkenntnisse vermitteln die Zusammenfassung des Berichts sowie eine SlideShare-Präsentation in englischer Sprache.

https://osha.europa.eu/de/highlights



IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © VDI Fachmedien & Co. KG 2019