Verlag > Gefahrstoffe - Reinhaltung der Luft > Aktuell
   

News

17.10.2019

Pistolenabsaugung für Schweißanwendungen

„Nur mit der Erfassung direkt an der Entstehungsstelle lässt sich Schweißrauch effektiv absaugen“, betont Björn Kemper, Vorsitzender der Geschäftsführung der KEMPER GmbH. Dafür sorgen jetzt die neuen brennerintegrierten VacuFil-Absauglösungen und die automatische Abstimmung auf unterschiedliche Schweißbrenner-Anforderungen dank ihrer bequemen Handhabung.

Die VacuFil-Serie ist mit allen gängigen Absaugbrennern kompatibel und eignet sich für dauerhafte industrielle Anwendungen mit großen Schweißrauchmengen. Weil in Zukunft internationale Normungen höhere Absaugleistungen vorschreiben werden, hat KEMPER die neue Familie der mobilen Hochvakuum-Absauggeräte bereits jetzt in unterschiedliche Leitungsklassen kategorisiert.

Demnach sind jeweils drei analoge Basis-Varianten sowie drei digitale Lösungen jeweils mit Absaugleistungen von 125, 140 sowie 200 m³/h noch Ende 2019 verfügbar. Während bei den Basis-Varianten Schweißer die Absaugleistung manuell regulieren können, passen die digitalen Ausführungen den nötigen Luftvolumenstrom vollautomatisch an.

Wie ein Tempomat im Auto regeln die digitalen VacuFil-Lösungen die nötige Leistung anhand der individuellen Schweißbedingungen. Schweißer wählen intuitiv per Touch-Display den jeweiligen Schweißbrenner aus und das Gerät stellt den Luftvolumenstrom auf Grundlage der im Gerät hinterlegten Parameter automatisch ein. Während der Produktentwicklung hat KEMPER dafür eine Datenbank mit den individuellen Leistungsmerkmalen unterschiedlicher Schweißbrenner aufgebaut. Eine Volumenstrommessung regelt die notwendige Leistung permanent nach. Die KEMPER-Cloud liefert Updates für die unterschiedlichen Leistungsparameter direkt an das Gerät.

KEMPER präsentiert seine neuen Absaug- und Filterlösungen für die metallverarbeitende Industrie vom 5. bis 8. November 2019 auf der Blechexpo in Stuttgart – Halle 7, Stand 7112.

www.kemper.eu





IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © VDI Fachmedien & Co. KG 2019