Verlag > Gefahrstoffe - Reinhaltung der Luft > Aktuell
   

News

04.09.2019

Schutz vor gefährlichen Emissionen in der Elektronikfertigung

Bei vielen Teilprozessen in der Elektronikfertigung entstehen luftgetragene Schadstoffe. Ob beim Löten, Lasern, Schneiden, Schweißen, Kleben – die Liste möglicher Emissionen ist lang, doch kein Problem für die Absaug- und Filteranlagen aus dem Haus ULT AG.

Seit nunmehr 25 Jahren schützen die lufttechnischen Anlagen der ULT Mitarbeiter, Fertigungsmaschinen und Produkte vor dem Einfluss schädlicher Partikel, die teilweise nur wenige Nanometer groß sind. Auf der Weltleitmesse für Entwicklung und Fertigung von Elektronik, der productronica 2019, stellt das Unternehmen seine jüngsten Entwicklungen vor, u. a. die neue mobile Geräteserie ULT 200.1. Diese bietet flexible Absaug- und Filterlösungen für Laserrauch, Lötrauch, Stäube, Gase oder Dämpfe – je nach Anwendung und Schadstoffart stehen Anlagen unterschiedlicher Ausführungen zur Verfügung. Sie alle vereint neben hoher Robustheit und sehr leiser Arbeitsweise ein umfangreiches Set an Zubehörteilen, z. B. Konsolen für Absaugarme und Schläuche, Fußschalter oder verschiedenste Schlauchelemente.

Auch dem Thema Erfassung wird am Stand der ULT AG eine große Bedeutung beigemessen. So können sich Besucher über den wirtschaftlichen Einsatz von Erfassungselementen wie Absaugarme informieren. Denn nur bei optimaler Schadstofferfassung kann eine Absauganlage auch mit optimaler Filtrationsleistung punkten.

ULT auf der productronica 2019 (12.-15. November, München): Halle A4, Stand 549

www.ult.de
https://productronica.com/



IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © VDI Fachmedien & Co. KG 2019